Blues im Hof

Das rheinhessische Blues Festival

                             © Blues im Hof 2017
Konzert Archiv 2013
Samstag 06. Juli 2013 ab 20.00 Uhr    Abi Wallenstein & Blues Culture feat. Steve Baker und Martin Röttger Abi Wallenstein & Blues Culture bieten eine einmalige stilistische Mischung, die vom tiefen Blues und wilden Boogie bis zu schrägen Rock und herzzerreißenden Balladen reicht. Ihre einzigartige Kombination aus Energie, Virtuosität und Überzeugung machte sie zu einem der beliebtesten Bands, die in diesem Genre unterwegs ist. Innovativ, virtuos und immer bestechend authentisch - im Trio mit seinem langjährigen Weggefährten Steve Baker an der Mundharmonika sowie Cajonspieler Martin Röttger bildet Abi Wallenstein einen der aufregendsten Acts der heutigen Roots Music Szene in Europa. Auf der Bühne wachsen die Songs von Blues Culture ganz organisch, ein gemeinsames Motiv, ein Wortlos abgestimmter Rahmen genügt, um im wechselseitigen Spiel immer neue Klangbilder zu entwerfen. Sie entwickeln sich nahezu selbstständig, ja eigengesetzlich und beziehen Elemente aus Country Blues, Rock'n'Roll, Funk, Roots Music und mehr ein. Die Arrangements lassen stets die besondere Handschrift von jedem der drei Musiker erkennen und ergeben zugleich ein musikalisch einheitliches, schlüssiges Bandkonzept. Dabei ist unverkennbar, dass die Band lieber das Schamanische in der Musik feiert anstatt sich den Zwängen des Show-Business unterzuordnen. Der Sound ist noch packender, die Grooves sind noch tanzbarer, so schmelzen Band und Publikum allmählich zu einer Einheit, die gemeinsam die Blues-Ekstase feiert. Sie ziehen damit einen weiten Spannungsbogen, der den Rahmen der konventionellen stilistischen Klischees eindeutig sprengt und nicht nur Bluesfans, sondern alle Liebhabern guter Musik anspricht. www.bluesculture.com Alexander v. Wangenheim, der “Boogiebaron” Schuld war nur der Boogie Woogie.  Auf guten alten Vinylschallplatten hörte er den Boogiepianisten Vince Weber- sofort wurde Alexander v. Wangenheim als bis dahin mäßig enthusiasticher Klavierschüler vom Boogie- Virus befallen. Einige Jahren und viele Übungsstunden später begann er 1990 nach vier Jahren Studium an der Musikhochschule in Wien regelmässig, in Clubs und Kneipen aufzutreten. Mittlerweile, nach vielen Auftritten bei events, Partys und Gals, bei Blues- und Jazzfestivals, als Mitglied der “Wiesbaden Allstar Band” - und in drei Jahren als musikalischer Tourbegleiter von Konzertveranstalterlegende Fritz Rau und dessen Memorien “50 Jahre backstage” - hat er sich als Pianist, Sänger und Entertainer einen Namen gemacht. Es gelingt Alexander v. Wangenheim, den Groove seines authentischen Blues´n-Boogie- Stils mit Rock´n Roll und Gänsehautballaden aus Pop, Jazz und soul zu verbinden.  www.boogiebaron.de Samstag 13. Juli 2013 ab 20.00 Uhr        PeeWee Bluesgang Die PeeWee Bluesgang ist einfach Kult. Ob gemeinsam mit dem Philharmonischen Orchester Südwestfalen vor verwöhntem Konzertpublikum oder tosenden Zuhörermassen beim Open-Air-Auftritt in Russland  – Die Iserlohner Bluesrocker wissen zu begeistern. Zum Jahreswechsel 2008/2009 lösten sie sich auf, nun meldet sich ein Urgestein der deutschen Bluesszene zurück. Lauter, schneller und lebendiger als je zuvor. Auf 35 Jahre Bühnenpräsenz und 16 Alben blickt die Band mittlerweile zurück und nach wie vor erfreut sich die 1977 gegründete Bluesgang einer treuen und ständig wachsenden Fangemeinde. Ob in heimeliger Clubatmosphäre oder im weitläufigen Rund einer Konzerthalle stets wird den Gästen ein ehrlicher kompromissloser Rhythm'n'Blues geboten, der in  perfekter Darbietung fernab von der Sterilität des Studios und im freundlichen, ja vielfach schon freundschaftlichen Kontakt zum Publikum entsteht somit bei jedem Auftritt eine Stimmung, die auch den letzten Zuhörer davon überzeugt, dass in Iserlohn der Blues von Herzen kommt. Man muss nicht unbedingt in den Staaten leben, um genialen Blues zu hören. www.peewee-bluesgang.de Samstag 20. Juli 2013 ab 20.00 Uhr Blues Company  feat. Fabulous BC Horns Über rekordverdächtige 3000 Konzertauftritte hat die Blues Company seit 1976 absolviert und hat sich so längst in ganz Europa einen Ruf als Live-Attraktion erster Klasse erspielt. Etliche ihrer 24 Alben gehören zu den umsatzstärksten deutschen Blues Scheiben aller Zeiten. Das aktuelle Album "O Town Grooves" wurde mit dem Preis der Deutschen Schallplattenkritik ausgezeichnet. Dass die Company selbst einen langen Atem beweist - dafür steht der Mitbegründer der Band, der Sänger, Gitarrist, Komponist und Sound-Freak Todor „Toscho“ Todorovic. Der Blues-Mann erhielt schon von seinen Eltern vielfältige musikalische Anregungen. Was Toscho von ihnen lernte und von B.B. King oder Muddy Waters, brachte er mit Herzblut in „seine“ Blues Company ein. Toscho spielt nicht nur den Blues, er lebt ihn voll und ganz. Eine Bereicherung für die Blues-Company-Shows sind schließlich die wahrlich fabelhaften "Fabulous BC Horns". Trompete und Tenorsaxophon geben dem Blues-Company-Sound eine willkommene Fülle und unterstreichen die musikalische Vielseitigkeit der Band in ihrem bewährten Stilmix: knackiger Chicago-Blues mit blitzenden Gitarrensoli, emotional anrührende Balladen, eine Prise Soul, wiegende Jazz-Grooves, Funk, dazu die schneidenden Bläser-Einwürfe. www.bluescompany.de
Samstag 27. Juli 2013 ab 20.00 Uhr B.B & The Blues Shacks B.B. & The Blues Shacks gelten als die erfolgreichsten Vertreter des traditionellen Blues in Europa. Sie lieben Musik und schaffen es, Ihre Zuhörer im besten Sinne zu unterhalten. Mit einer Mischung aus Soul und Rhythm & Blues rocken die fünf Hildesheimer alles – von Clubs bis zu Festivals. Seit ihrer Gründung 1989 sind sie weltweit unterwegs. Das Ergebnis: rund 3000 Konzerte und zahlreiche Preise vom „German Blues Award“ bis zur Auszeichnung als Europas beste Bluesband. Besonders live gelten sie als Erlebnis. Deshalb konnten B.B. & The Blues Shacks ihren Ruf als Top-Band inzwischen auch in Übersee durchsetzen. Sie spielten in Dubai, auf dem Doheny-Festival in Los Angeles und beim Byron-Bay-Festival in Australien mit Künstlern wie Bob Dylan, B.B. King und Elvis Costello vor Zehntausenden. Die Fans der fünf Musiker wissen bereits, dass ein Konzert von B.B. & The Blues Shacks immer eine riesige Feier ist. Auch in diesem Jahr wollen die Jungs, die gerade live als Sensation gelten, noch einen drauflegen. Sie schlagen einen Bogen vom Delta- Blues über Swing, Chicago- und Westcoast-Jump-Blues bis hin zum Rock'n'Roll. Dies ist Musik für Freunde Energie geladener Bluesshows und kommt ohne jegliches Abdriften in immer wiederkehrende Klischees aus! www.bluesshacks.de


